Unbewusste Erbschaften


Unbewusste Erbschaften - Transgenerationale Weitergabe von Traumata als Herausforderung in der psychosozialen Arbeit Am 1. März 2016 veranstalteten die Frauenberatungs- und Fachstelle bei sexueller Gewalt, das Frauenwerk Altholstein und das Kieler Mädchenhaus eine Fachtagung zum Thema "Unbewusste Erbschaften - Transgenerationale Weitergabe von Traumatisierungen". Kooperationspartnerinnen waren der LFSH (Landesverband Frauenberatung in Schleswig-Holstein) und der Kieler Verbund der feministischen Mädchen- und Frauenfacheinrichtungen.

Vieles von dem, was von einer Generation in die nächste weitergegeben wird, ist weder bewusst noch gewollt und insbesondere unbewältigte Traumata können in gravierendem Ausmaß auf die folgende Generation übertragen werden. Zur Diskussion dieses Themas waren renommierte Fachreferent_innen wie die international bekannte Traumatherapeutin Michaela Huber, die Bestsellerautorin Anne-Ev Ustorf und die Sozialpädagogin Ass.-Prof. Ulrike Loch geladen (siehe Tagungsflyer), die mit umfangreichen Informationen über die Erscheinungsformen und Wege transgenerationaler Weitergabe von Traumata beim Publikum auf großes Interesse stießen. Ein am 2. März folgender Workshop von Dr. Katharina Drexler zum Thema "Methoden in der Arbeit beim Vorliegen transgenerationaler Traumatisierungen" rundete das Thema ab und gab viele Anregungen für die Praxis.

Sowohl die Plätze auf der Fachtagung als auch die des Workshops waren hochbegehrt und allein für die Fachtagung wurden etwa doppelt so viele Plätze nachgefragt wie der Schleswig-Holstein Saal im Landtag fassen konnte. Das zeigte schon im Vorhinein, wie aktuell und gesellschaftspolitisch relevant das Thema ist.

Viele der Referent_innen haben ihre Beiträge freundlicherweise schriftlich zur Verfügung gestellt, so dass sie auf dieser Seite nach und nach veröffentlicht werden. Darüber hinaus hat der Verlag Auditorium-Netzwerk einen Teil der Vorträge auf DVD aufgezeichnet, und diese sind auf der Website www.auditorium-netzwerk.de käuflich zu erwerben.

Wir bedanken uns bei allen Referent_innen, bei unseren Kooperationspartnerinnen und bei den interessierten Teilnehmer_innen für die gelungene Fachtagung! Eine weitere Fortbildung mit Dr. Katharina Drexler in Kiel ist bereits geplant und wir werden rechtzeitig darüber informieren.

Skripte und Fotos von der Tagung bzw. dem Workshop "Unbewusste Erbschaften" - Transgenerationale Weitergabe von Traumata als Herausforderung in der psychosozialen Arbeit am 1. und 2. März in Kiel

  • Webseite von Michaela Huber, auf der sich - neben vielen anderen - folgendes Skript befindet:
    • Einführung das das Thema: Transgenerationale Weitergabe von Traumatisierungen
  • Dr. Katharina Drexler:
    • Methoden in der therapeutischen Arbeit beim Vorliegen transgenerationaler Traumatisierungen
      (Skript folgt in Kürze)


  • 1. März 2016 Fachtag Unbewusste Erbschaften
  • Anne-Ev Ustorf, Referentin
  • Ass-Prof. Ulrike Loch, Referentin
  • Birgit Löwenbrück, Referentin
  • Claudia Langholz, Moderatorin
  • Die Veranstalterinnen
  • Dr. Katharina Drexler, Referentin
  • Dr. Michael Scheele, Referent
  • Elisabeth Christa Markert, FrauenwerkAltholstein
  • Teilnehmer*innen des Fachtags
  • Stand Buchladen Zapata
  • Stand PETZE Präventionsbüro
  • im Gespräch...
  • Mitte: Kirsten Reibisch, Frauennotruf Kiel
  • Teilnehmer*innen des Fachtags
  • Teilnehmer*innen des Fachtags
  • Fachtag 2 (99)
  • Podium
  • Imke Deistler, FrauennotrufKiel
  • Marlies Fritzen, Landesvizepräsidentin
  • Michaela Huber, Referentin
  • wowslider
  • Susanne Hanebuth, Sozialministerium
responsive slider by WOWSlider.com v8.7


Weitere Fotos finden Sie auf der Seite des Mädchenhauses Kiel: http://www.maedchenhaus-kiel.de/wordpress/?p=1104